Herzlich willkommen auf dem Atlas Reisen Blog!

Hier finden Sie eine Auswahl von spannenden und nützlichen Beiträgen zu den Themen Reisen, Ferien und Freizeit. Profitieren Sie von unserer langjährigen Erfahrung in der Reisebranche und lassen Sie sich auf unserem Blog für Ihre nächste Reise inspirieren!

Geschichte und Neuigkeiten rund ums Neujahrskonzert in Wien

Um Sie für die Weihnachtszeit perfekt einzustimmen, haben wir alle spannenden Infos rund um das Neujahrskonzert in Wien für Sie zusammengefasst. Bereits seit dem 31. Dezember 1939 findet das Musikspektakel in der österreichischen Hauptstadt statt und begeistert bis heute Millionen von Menschen auf der ganzen Welt. Doch was macht das Neujahrskonzert eigentlich so besonders? Und welche Neuigkeiten gibt es in diesem turbulenten Jahr zu verzeichnen?

Ein historisches Musikereignis

Das Wiener Neujahrskonzert wurde zum ersten Mal am 31. Dezember 1939 im grossen Musikvereinssaal aufgeführt. Die knapp zweitausend Gäste des Abends lauschten den Walzerklängen also gar nicht am ersten Tag des neuen Jahres, sondern am letzten Tag des alten Jahres. Die Begründung dafür ist einleuchtend. Der Dirigent Clemens Krauss entschied sich dafür, weil er besorgt über den Zustand der Gäste am Tag nach Silvester war. Am 31. Dezember sind die Aufmerksamkeitsspanne und das allgemeine Wohlbefinden der Gäste mit Sicherheit besser als am darauffolgenden Tage.

Diese Entscheidung wurde jedoch direkt bei der nächsten Aufführung widerrufen und ist bis heute unantastbar. Seit dem 1. Januar 1941 startet Wien jedes Jahr aufs Neue, gemeinsam mit der ganzen Welt, musikalisch ins neue Jahr. Eine weitere drastische Veränderung durchlief das Wiener Philharmonie Orchester nur wenige Jahre später. 1945 starb Clemens Krauss nach 13 gemeinsamen Aufführungen.

Einen Ersatz für ihn zu finden, schien im ersten Moment kaum möglich. 1955 wurde mit einer Notlösung improvisiert. Der Geiger, Willi Boskovsky, dem jegliche Berufserfahrung fehlte, leitete das Orchester an. Doch Boskovsky bewies nicht nur Mut, sondern auch bahnbrechendes Talent. Das Publikum war begeistert und er blieb dem Wiener Philharmonie Orchester ganze 25 Jahre erhalten. Seit seinem Abgang 1980 wird das Neujahrskonzert von den berühmtesten Dirigenten der Welt geleitet, unter Ihnen Claudio Abbado, Riccardo Muti und 2020 Andris Nelsons.

Ein Konzert vor den Augen der ganzen Welt

Seit 1995 ist das Wiener Neujahrskonzert kein exklusives Ereignis mehr, sondern wird vom ORF auf Fernsehbildschirme der ganzen Welt übertragen. Knappe 50 Millionen Menschen in mehr als 90 Ländern sahen sich im letzten Jahr das musikalische Grossereignis an. Seit Jahren steht es nun symbolisch als Zeichen für den Frieden und eine Liebe zur Musik, die keine nationalen Grenzen kennt.

Das musikalische Kunstwerk der Wiener Philharmoniker besteht zu grossen Teilen aus Werken der berühmten Strauss-Dynastie. Es werden jedoch auch Stücke anderer Komponisten sowie Aufführungen der musikalischen Jahresregenten mit ins Programm genommen. Eine ganz besondere Tradition ist die zweite Zugabe. Nach dem Ende der beiden Hauptteile wird nämlich immer das Werk An der schönen blauen Donau von Johann Strauss Sohn gespielt. Ein ganz besonderer Moment für alle Konzertteilnehmer.

Neujahrskonzert 2021 – Neuigkeiten aus Wien

Das Neujahrskonzert 2021 wird, je nach Entwicklung der aktuellen Lage, wie geplant stattfindet. Wenn Sie Interesse daran haben, im nächsten Jahr an dem Musikspektakel teilzunehmen, gibt es verschiedene Möglichkeiten, um an Tickets zu kommen. Um faire Bedingungen zu garantieren, werden die Karten bereits im Februar des Vorjahres über die offizielle Website der Wiener Philharmoniker verlost. Die genauen Termine können einige Wochen vorher online recherchiert werden. 2019 gelang es Atlas Reisen allerdings, sich eine limitierte Anzahl der begehrten Konzerttickets zu sichern. Wir freuen uns sehr den eingefleischten Musikfans unter Ihnen die Möglichkeit zu geben, ein solch traditionelles Musikereignis live zu erleben.

Konzertplanung mit Atlas Reisen

Sie möchten gerne einen Städtetrip nach Wien mit dem Neujahrskonzert kombinieren? Dann kommen Sie gerne auf uns zu. Wir stehen Ihnen bei der Buchung und Planung zur Seite und überlegen gemeinsam, wie wir trotz potenzieller Einschränkungen einen reibungslosen Ablauf gewährleisten können. 

 

Veröffentlicht am 07. Oktober 2020
Viktoria

Viktoria

Reisebloggerin aus Leidenschaft! Das bin ich. Meinen ersten Sprachaufenthalt verbrachte ich in den USA. Später konnte ich als Teamer auf Jugendsprachreisen in Malta und Brighton arbeiten. Mein Beruf als Spanisch-, Deutsch- und Englischlehrerin hat mich in die verschiedensten Länder in Nord- und Südamerika sowie Europa geführt und mich zu einer begeisterten Bloggerin gemacht.

Ähnliche Artikel

    Neuer Call-to-Action
    Newsletter abonnieren